Sturmschaden B214

Freiwillige Feuerwehr Wendenborstel  > Allgemein >  Sturmschaden B214
0 Comments

Datum: 17. Februar 2022 um 4:14 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Dauer: 1 Stunde 1 Minute
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Wendenborstel
Einsatzleiter: Christopher Fischer
Mannschaftsstärke: 5
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Samtgemeinde Steimbke. Das Sturmtief „Ylenia“ hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag 8 Einsätze verursacht. Die Feuerwehren aus Rodewald, Steimbke und Wendenborstel waren in der Zeit von 00.30 Uhr bis 08:30 Uhr gefordert. Zum Einsatz kamen neben Kettensägen auch landwirtschaftliche Fahrzeuge.

Auf der B214 wurde das Fahrerhaus eines LKW durch einen umstürzenden Baum beschädigt. Durch schnelles Reagieren des Fahrers, blieb dieser unverletzt. Der umgestürzte Baum wurde durch die Feuerwehr und den Baubetriebshof der Samtgemeinde Steimbke von der Straße geräumt.

Um vorbeifahrende Fahrzeuge vor stürzenden Bäumen und Ästen, während der Aufräumarbeiten zu schützen, wurde die B214 zeitweise zwischen Wendenborstel und Rodewald, sowie zwischen Steimbke und Erichshagen durch die Feuerwehren gesperrt.

In guter Zusammenarbeit mit dem Baubetriebshof der Samtgemeinde Steimbke und örtlichen Landwirten konnten alle Einsätze unfallfrei abgearbeitet werden.

Text: Nadine Dannenbring, Feuerwehr-Pressesprecherin Samtgemeinde Steimbke