Wohnungsbrand in Steimbke

0 Comments

Datum: 7. Juli 2020 
Alarmzeit: 17:23 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Art: Gebäudebrand 
Einsatzort: Steimbke 
Fahrzeuge: MTW 18-17-8, TSF 18-40-8 
Einheiten: FFw Wendenborstel, FFw Steimbke, FFw Lichtenhorst, FFw Rodewald 


Einsatzbericht:

„Wohnungsbrand mit wenig Wassereinsatz gelöscht“

Steimbke. Am Dienstag Abend um 17:23 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Steimbke alarmiert. Das Alarmstichwort lautete zunächst „Objektalarm Brandmeldeanlage“. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, stellte sich heraus, dass es sich um einen Wohnungsbrand in einem Hotelgebäude handelt. Entstanden ist das Feuer in der Küche einer Wohnung. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und dem Verhalten des Rauches wurde das Alarmstichwort durch den Einsatzleiter erhöht, sodass neben Lichtenhorst, Wendenborstel und Rodewald auch noch die Drehleiter aus Nienburg, sowie die Einsatzleitung der Samtgemeinde Steimbke alarmiert wurden.Aufgrund des disziplinierten und vorschriftsmäßigen Handelns durch den Atemschutztrupp, konnte eine Ausbreitung, sowie ein Übergreifen auf weitere Räume verhindert werden. Auch die Bewohner des Hauses konnten ihre Wohnungen unbeschadet verlassen.Der Alarmierung folgten neben der Polizei und dem Rettungsdienst 98 Kräfte der Feuerwehren, welche jedoch nicht alle zum Einsatz kamen.

Text & Foto: Nadine Dannenbring, Feuerwehr-Pressesprecherin Samtgemeinde Steimbke